Der Insektenfänger Fliwi ist eine deutsch-österreichische Gemeinschaftsproduktion. Die Herstellung erfolgt in Kärnten in liebevoller Handarbeit. Die Vollholzteile sind aus heimischen Laubhölzern oder Merantiholz* gefertigt. Die Holzoberflächen sind naturbelassen, sie sind weder lackiert, noch versiegelt. Am liebsten hätten wir für die Fliwi-Herstellung keinerlei Kunststoffe verwendet. Aber einige Teile mussten durchsichtig sein, und so kamen auch Kunststoffglasteile zur Verwendung.
*  Das bei uns verwendete Merantiholz wurde vor über 40 Jahren - leider - durch die deutsche Holzindustrie aus Asien eingeführt. Daraus wurden damals Trittstufen gefertigt, die jetzt als Holzlieferant für die Fliwis verwendet werden. Wenn dieser Vorrat erschöpft ist, wird die Meranti-Variante nicht mehr produziert. Ein weiteres Abholzen der Regenwälder werden wir nicht unterstützen.
+++ ich fange Insekten lebend - und lasse sie wieder frei +++
Merantibaum
Maße:  ( Technische Änderungen bleiben vorbehalten ) Grundfläche (ohne Fangschiebergriff)  --  90 x 150 mm;  dieses Seitenverhältnis kommt dem “Goldenen Schnitt” sehr nahe Höhe (einschließlich Haltegriff)     46 mm
Unterseite
Es gibt zwei Fliwi-Ausführungen. Sie unterscheiden sich in der Technik des Fangschieber-Einzugs. 1. Fliwi SLOW Der Fangschieber wirw zum Öffnen und Schließen manuell bewegt. Er arretiert in der Auf- und Zustellung. 2. Fliwi Plus Der wird manuell geöffnet und arretiert. Das Schließen übernehmen zwei handelsübliche Haushaltsgummi- ringe, die problemlos ausgetauscht werden können (der Ersatz ist leicht zu besorgen).
Fliegen fangen mit Fliwi - die sanfte Methode....
Fliwi
Produkt